COOKIE-MITTEILUNG

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihr Surfen sicherer zu machen, statistische Analysen der Besuche im Web vorzunehmen und deren Verhalten zu erkennen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, können Sie unsere COOKIES-RICHTLINIE konsultieren. Sie können die Verwendung von Cookies durch Drücken auf "AKZEPTIEREN" bestätigen oder ihren Gebrauch konfigurieren / zurückweisen, indem Sie auf "KONFIGURIEREN/ZURÜCKWEISEN" klicken.

Landkarte Bierlieferanten im Inland von Mercadona

Mercadona steigert die Anzahl seiner spanischen Bierlieferanten auf 28 mit neuen Craft-Bieren

14. august 2019
  • Mit der Erweiterung und Spezialisierung des Sortiments stieg der Einkauf spanischen Biers auf 90 Millionen Liter von 28 Brauereien, nach nur 6 Anbietern vor knapp einem Jahr.
  • In den letzten Monaten wurden fünf neue Spezialbrauereien aufgenommen: 15&30 aus Andalusien, Barcelona Beer Company und Cervezas Tibidabo aus Katalonien sowie Mica und Kadabra aus Kastilien-León.
  • Der Wandel durch den Ausbau des traditionellen Sortiments mit neuen Craft-Bieren und lokalen Geschmacksrichtungen hat dazu geführt, dass die Supermärkte jetzt bis zu 70 Biere im Angebot haben.
  • Das Ziel ist, die besten Spezialbrauereien im Angebot zu haben, das kontinuierlich an lokale Vorlieben angepasst werden und weitere Wünsche decken soll.

Mercadona, das Unternehmen mit ortsfesten und Online-Supermärkten, hat sein Biersortiment ausgebaut. Statt bisher 7 versorgen jetzt 40 in- und ausländische Brauereien die Supermärkte. Unter anderem wurden zahlreiche lokale Craft-Brauereien aufgenommen. 2017 beschloss das Unternehmen, sein Biersortiment zu erweitern und zu vertiefen. Man hatte beobachtet, dass einige Kunden nicht immer genau das in den Regalen fanden, was besondere Ansprüche befriedigte. In einem Ko-Innovationsprojekt mit mehr als 1000 Kunden und nach einem Jahr Arbeit konnte dieses Sortiment rundum erneuert werden. Die Qualität der klassischen Bier-Richtungen (leicht, klassisch, Spezial und „Geschmack des Südens“) sowie der Biermischgetränke und alkoholfreien Sorten wurde gesteigert und das Sortiment kommt nunmehr dank Spezialisierung auch speziellen Bedürfnissen entgegen. Mit diesen Verbesserungen wird außerdem das Angebot im Regal optimiert und eine stärkere Ausrichtung an lokalen Wünschen erreicht. Denn die „Chefs“ (wie Mercadona intern seine Kunden bezeichnet) schätzen die Herkunft und die regionale Nähe der Produkte.

Neben der Konsolidierung der traditionellen Sorten, deren Qualität auch gesteigert wurde, konnte dem Sortiment ein neuer Schwung verpasst werden. Die natürliche Folge war eine größeres Einkaufsvolumen. So ist in den letzten zwölf Monaten der Einkauf inländischen Biers um 90 Millionen Liter auf insgesamt 240 Millionen Liter gestiegen. Parallel dazu führte diese Einkaufsmenge bei den Brauereien zu einer Steigerung des Einkaufs spanischer Agrarprodukte. Beispielsweise kauften die Brauereien dadurch 14 Millionen Kilo mehr Gerste ein als im Jahr 2017.

Mercadona arbeitet derzeit mit 40 Brauereien zusammen. Die Anzahl stieg von sechs spanischen und einer französischen Brauerei auf 28 spanische Bierbrauer, (Mahou, Heineken, Damm, Estrella Galicia, La Zaragozana, Compañía Cervecera de Canarias, Font Salem, Tyris, La Sagra, Arriaca, La Virgen, Birra & Blues, Alegría, Premium Beers, Gara, Mulhacén, Nazarí, Rosas, Alma Turdetana, Gaitanejo, Domus, La Salve, 15&30, Tibidabo, Barcelona Beer Company, Mica, Kadabra und Toro). Hinzu kommen zwölf ausländische Brauereien (Saint Omer, Martens, Birra Castello, Krombacher, Bavaria, Asahi, Société des Boissons du Maroc, Brasserie Licorne, Haacht, Marston‘s, Frutapac und Gmodelo).

In den letzten Monaten wurde mit 15&30 eine neue andalusische Brauerei aufgenommen, neben den beiden katalanischen Lieferanten Barcelona Beer Company und Cervezas Tibidabo und andererseits Mica und Kadabra, beide aus Kastilien-León.

Landkarte inländischer Bierlieferanten von MercadonaInländische Bierlieferanten von Mercadona.

Überraschung für die „Chefs“

Dank des Ko-Innovationsprojekts und des Lieferantenmodells „Totaler“ finden sich heute neue Lösungen und Geschmacksrichtungen im Sortiment, beispielsweise glutenfreie Biersorten, Radler 0‘0, Weizenbier, Doppelmalz, Reserva, Malzbiere, Pale Ale und Craft-Biere. Darüber hinaus wurde die Qualität gesteigert, indem nach den besten Rohstoffen gesucht und auf eine natürlichere Herstellung ohne Zusatzstoffe gesetzt wird.

Nach dem Wandel im Sortiment bieten die Supermärkte bis zu 70 verschiedene Biersorten an: ein größeres, spezialisiertes und einzigartiges Angebot, das die Kundschaft zu schätzen weiß.

Bierregal in Mercadona-LädenBierregal bei Mercadona.