Verwendung von Cookies

Wir verwenden eigene und Cookies von Drittparteien, um die Website zu erstellen. Wenn Sie weiterhin surfen, akzeptieren Sie ihre Verwendung.

Mehr Information und Cookie-Richtlinien.

Der Präsident der Portugiesischen Republik besucht den ersten Supermarkt

Juan Roig empfängt den Präsidenten der Portugiesischen Republik, Marcelo Rebelo de Sousa, im ersten Supermarkt von Mercadona in Portugal

08. juli 2019
  • Juan Roig, Präsident von Mercadona, hat heute Nachmittag den Präsidenten der Portugiesischen Republik, Marcelo Rebelo de Sousa empfangen, um ihm das Projekt des Unternehmens in Portugal aus erster Hand zu erklären.
  • Der Besuch hat am 2. Juli in Canidelo, Vila Nova de Gaia, bei der Einweihung des ersten Supermarktes von Mercadona in Portugal stattgefunden.

Mercadona, ein Unternehmen physischer Supermärkte sowie zum Onlineverkauf, hat heute Nachmittag den Präsidenten der Portugiesischen Republik, Marcelo Rebelo de Sousa empfangen, um ihn aus erster Hand über die Einzelheiten des Projekts von Mercadona in Portugal in Kenntnis zu setzen.

Der Besuch hat im Supermarkt Canidelo in Vila Nova de Gaia stattgefunden, der am 02. Juli seine Pforten für die Besucher öffnete und wo es im Laufe der ersten Woche einen großen Zustrom an „Chefs“ (Kunden) gab. An diesem Besuch haben außerdem der Präsident der Rechenkammer von Vila Nova de Gaia, Eduardo Vítor Rodrigues und die Präsidentin der Pfarrei von Canidelo, María José Gamboa teilgenommen.

Juan Roig, Präsident von Mercadona, hat sich beim Präsidenten der Republik, Marcelo Rebelo de Sousa, für seinen Besuch im Supermarkt Canidelo bedankt und betont, dass „die Eröffnung dieses Supermarktes in unserem Bruder- und Nachbarland Portugal einen Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens darstellt“. Er hat sich darüber hinaus bei den Mitarbeitern des Supermarktes für die hervorragende Arbeit bedankt, die sie leisten, um den „Chefs“ (Kunden) einen ausgezeichneten Service zu bieten.

Während seines Besuchs war der Präsident Marcelo Rebelo de Sousa von der Investition überrascht, die das Unternehmen in so kurzer Zeit geleistet hat, unter Hinweise auf die geschaffenen Arbeitsplätze und die Aussicht in den nächsten Jahren weitere Geschäfte zu eröffnen.

Mercadona in Portugal

Seit der Ankündigung des Eintritts in den portugiesischen Markt im Jahr 2016 verfolgt das Unternehmen den Zweck: „Ein portugiesisches Unternehmen mit einem Modell einer lückenlosen Qualität zu sein, spanischen Ursprungs und mit Sitz in Valencia; und in Portugal sind wir Portugiesen“. Der erste wichtige Schritt war die Gründung des Unternehmens Irmãdona Supermercados S.A. mit Steuerwohnsitz in Portugal. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Porto, wo sich neben den bestehenden Unternehmenszentralen in Lissabon, der Hauptsitz befindet.

Mercadona hat für 2019 geplant, 100 Millionen Euro in sein Projekt in Portugal zu investieren, zusätzlich zu den bereits investierten 160 Millionen, so dass das gesamte Investitionsvorhaben des Unternehmens, seit Ankündigung des Eintritts in den portugiesischen Markt 2016, 260 Millionen Euro übersteigen wird.  Die Investition ist hauptsächlich für die Errichtung von Supermärkten vorgesehen; für ein Logistikzentrum in   Póvoa de Varzim (Porto), vor kurzem auf einem Grundstück von über 50.000 qm fertiggestellt und mit zwei Lagerhallen von 12.000 qm, die der logistischen Unterstützung in Portugal dienen sollen; und die Entwicklung des Co-Innovationszentrums in Matosinhos, einem großen Ideenlabor von 1.000qm, das mithilfe des Teams von Mercadona und den portugiesischen Kunden das Produktsortiment in Portugal definieren soll, das sich ganz an den Bedürfnissen dieses Marktes orientiert. In diesem Zentrum untersuchen die Arbeitsgruppen ausführlich die Geschmäcker und Konsumgewohnheiten des portugiesischen „Chefs“.

Darüber hinaus arbeitet Mercadona, für das die Figur des Lieferanten sehr wichtig ist, seit Jahren mit 300 portugiesischen Lieferanten zusammen. In diesem Sinne hat es seit Ankündigung seines Projekts Einkäufe im Wert von 203 Millionen Euro getätigt, wobei für 2019 Einkäufe im Wert von mehr als 90 Millionen Euro vorgesehen sind.  Das Unternehmen, das derzeit 900 portugiesische Arbeitnehmer beschäftigt, plant 2019 die Zahl von 1.100 Mitarbeitern zu erreichen, wobei mit der Einstellung von Personal für alle ursprünglich vorgesehenen Arbeitsplätze fortgefahren wird.

Imagen de cabecera: Präsident der Republik, Marcelo Rebelo de Sousa, Präsident von Mercadona, Juan Roig, Mitglieder des Vorstands von Mercadona und andere Teammitglieder von Mercadona.