Fassade Dienstleistung Mercadona Online Madrid

Mercadona mit neuem Service im Zentrum von Madrid

20. april 2020

Mercadona möchte in dieser außergewöhnlichen Situation auf die Bedürfnisse der Gesellschaft und der „Chefs“ reagieren.

  • Dieser neue Service – intern als Colmena (dt. Bienenstock) bekannt – ist ausschließlich online verfügbar. Er befindet sich in Getafe und wird in dieser ersten Phase für die Viertel Retiro, Salamanca und die Gegend um den Bahnhof Méndez Álvaro.
  • Seit Beginn der Kontaktbeschränkungen verstärkt Mercadona seinen Online-Dienst in Valencia und Barcelona, Städten, in denen es Colmenas (Bienenstöcke) gibt, und setzte ihn vorübergehend in den übrigen Städten aus, in denen Bestellungen direkt aus Geschäften geliefert wurden.
  • Das neue Online-Geschäft, in das 12 Millionen Euro investiert wurden, beschäftigt anfangs 100 Menschen. Die Belegschaft wächst jedoch mit dem Projekt schließlich auf mehr als 350 Personen an.

Mercadona, eine Supermarktkette mit physischen Filialen und Online-Shops, eröffnet heute die erste Colmena in Madrid, um in dieser besonderen Situation, die wir momentan in unserem Land erleben, die täglichen Bedürfnisse der „Chefs“ und der Gesellschaft zu erfüllen. Nachdem der Online-Service in Valencia und Barcelona aufgrund der großen Nachfrage ausgebaut wurde, wird dieser neue Service als nächstes in Madrid eingeführt.

Die erste Colmena von Mercadona in Madrid befindet sich in Getafe (Gewerbegebiet Los Gavilanes). Seit heute werden die Viertel Retiro und Salamanca sowie der Bereich um den Bahnhof Méndez Álvaro, genauer gesagt sieben Postleitzahlenbereiche (28001, 28006, 28007, 28009, 28010, 28014, 28045), beliefert. Je nach Ablauf der Inbetriebnahme wird der Service in den kommenden Wochen schnellstmöglich auf weitere Postleitzahlenbereiche der Stadt erweitert. Dazu gibt es jedoch noch keine konkreten Daten.

In der Colmena Madrid arbeiten momentan 100 Menschen, mit zunehmendem Wachstum werden es bis zu 350 Arbeiter. Dieser Vorbereitungszentrum ist ausschließlich dem Online-Geschäft vorbehalten, das im Augenblick eine klare Alternative für viele unserer Chefs ist. Alle Mitarbeiter verfügen über die von der Gesundheitsbehörde vorgeschriebene Schutzausrüstung und halten bei der Vorbereitung und Verteilung alle empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen peinlich genau ein.  

Juana Roig, Generaldirektorin des Projekts Online-Einkauf bei Mercadona, sagt „Wir haben uns aufgrund der außergewöhnlichen und heiklen Umstände, die wir momentan erleben, zur Einführung des neuen Online-Service in Madrid entschieden. Unsere Kunden verlangen heute mehr denn je danach.  Dabei haben Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter immer oberste Priorität. Die Unternehmen müssen jedoch der Motor sein, der die Wirtschaft wiederbelebt, und das ist ein weitere Beweis für unsere Verpflichtung dem Land gegenüber.“ Juana Roig bedankt sich auch bei den Menschen, die an dem Projekt teilgenommen haben und weist darauf hin, „dass wir uns der Tatsache bewusst sind, dass wir nicht die Nachfrage in ganz Madrid erfüllen können. Wir sind jedoch äußerst bemüht, schnellstmöglich so viele Kunden wie möglich zu erreichen. Unser Ziel ist es, im kommenden Monat 30.000 Haushalte versorgen zu können.“

Neue Arbeitsplätze und Investitionen

Das Online-Projekt in Madrid ist die dritte Colmena des Unternehmens. 2018 wurde der Standort Valencia eröffnet, 2019 folgte Barcelona. Die Belegschaft von Mercadona Online wird dieses Jahr 1.000 Personen betragen. 

Die Investitionssumme für das neue Distributionszentrum beträgt 12 Millionen Euro, die Grundfläche 15.000 m2. 3.800 2 davon sind frischen Produkten, darunter auch Kühl- und Tiefkühlwaren, vorbehalten. Um maximale Qualität und Frische garantieren zu können, werden die Frischwaren erst am Tag der Bestellung geliefert und dann direkt für die Lieferung an den Kunden vorbereitet.

Nachhaltigkeit und Effizienz

Mercadona verfügt über eine Flotte von mehr als 50 gasbetriebenen Fahrzeugen, die bis zu 15 Bestellungen transportieren. In diesen Fahrzeugen gibt es 3 den Produkttypen entsprechende Temperaturzonen: Umgebungstemperatur, gekühlt und tiefgekühlt. Außerdem wird das Handling der Fracht durch ein mechanisches Entladesystem minimiert, was wiederum die Arbeiter entlastet und den Entladevorgang beschleunigt. Die gesamte Flotte ist ein Teil des nachhaltigen Transportprojekts des Unternehmens, da alle Fahrzeuge gemäß den Umweltvereinbarungen der Firma mit Gas betrieben werden.

Der neue Online-Einkauf soll nicht nur das Einkaufserlebnis auf der neuen Internetseite und in der mobilen App verbessern, sondern bringt auch wichtige Änderungen der Infrastruktur mit sich, die die Vorbereitungs- und Auslieferungsprozesse optimieren. Durch die Auslagerung der Vorbereitung und des Versandes von den Geschäften in die Colmena steigen Produktivität und Effizienz, was zu einem besseren Service führt. Außerdem wurde die in den Online-Geschäften für die unterschiedlichen Prozesse verwendete Software bei Mercadona intern von einem Team aus über 60 Entwicklern, Product Managern und Designern entwickelt.

Das neue Modell kostet für die Kunden dasselbe wie das alte Modell (7,21 €/Bestellung), 1-stündige Lieferfenster gibt es montags bis samstags von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr ab dem Folgetag der Bestellung.

Anhand der Kategorien oder der Suchfunktion der neuen Plattform können die Produkte mit Fotos und allen relevanten Informationen gefunden werden.

Relevante Links:

DasdarfNICHTNACHLASSEN denn Das Geht Vorbei

Geschäft von Mercadona Online in Getafe (Madrid)Geschäft von Mercadona Online in Getafe (Madrid).

Geschäft für Online-Service von Mercadona Online in Getafe (Madrid)Geschäft für Online-Service von Mercadona Online in Getafe (Madrid).

Arbeiter im Online-Geschäft von Mercadona in GetafeArbeiter im Online-Geschäft von Mercadona in Getafe.