COOKIE-MITTEILUNG

Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihr Surfen sicherer zu machen, statistische Analysen der Besuche im Web vorzunehmen und deren Verhalten zu erkennen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, können Sie unsere COOKIES-RICHTLINIE konsultieren. Sie können die Verwendung von Cookies durch Drücken auf "AKZEPTIEREN" bestätigen oder ihren Gebrauch konfigurieren / zurückweisen, indem Sie auf "KONFIGURIEREN/ZURÜCKWEISEN" klicken.

Eröffnung des ersten Supermarktes von Mercadona in Portugal

Mercadona eröffnet seinen ersten Supermarkt in Portugal

01. juli 2019
  • Der neue Supermarkt befindet sich in der Stadt Vila Nova de Gaia (Distrikt Porto) und vor Jahresende sieht das Unternehmen vor, in Portugal insgesamt über zehn Supermärkte in den Bezirken Porto, Braga und Aveiro zu verfügen.
  • Juan Roig und Hortensia Herrero, Präsident und Vizepräsidentin von Mercadona haben zusammen mit den anderen Mitgliedern des Verwaltungsrats und verschiedenen portugiesischen Autoritäten heute Nachmittag die Installationen besucht, um ihnen aus erster Hand das Internationalisierungsprojekt des Unternehmens zu erklären.
  • Das Unternehmen verfügt derzeit über 900 portugiesische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und sieht vor, im Jahr 2019 die Zahl auf 1.100 Mitarbeiter zu steigern. Ebenfalls plant das Unternehmen, während des laufenden Geschäftsjahrs über 100 Millionen Euro zu investieren.
  • Das Unternehmen hat zwischen 2016 und 2018 über 160 Millionen Euro investiert, wobei die Investition vor allem für den Bau von Supermärkten und einem Logistikzentrum in Póvoa de Varzim, für die Büros in Porto und Lissabon und für das Co-Innovationszentrum in Matosinhos bestimmt ist.

Mercadona, ein Unternehmen mit Supermärkten und Online-Verkauf, eröffnet morgen seinen ersten Supermarkt in Portugal, genauer gesagt in dem Gebiet von Canidelo, in Vila Nova de Gaia (Distrikt Porto).

An dem offiziellen Besuch, der heute in den Installationen abgehalten wurde, haben im Namen von Mercadona der Präsident, Juan Roig, und die Vizepräsidentin, Hortensia Herrero, zusammen mit den übrigen Mitgliedern des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung des Unternehmens teilgenommen. Sie wurden unter Anderem vom Staatssekretär für Landwirtschaft und Ernährung, Luís Medeiros Vieira, dem Staatssekretär für Verbraucherschutz, João Torres und dem Präsidenten der Kammer von Vila Nova de Gaia, Eduardo Vítor Rodrigues, begleitet, die aus erster Hand das Internationalisierungsprojekt der Supermarktkette kennenlernen konnten.

Juan Roig erklärte: „heute ist ein historischer Tag für Mercadona, da wir unseren Traum, das Unternehmen in einem Nachbarland, mit dem wir sowohl emotionale als auch kulturelle Bindungen haben, wie es Portugal ist, aufzubauen, verwirklicht haben. Im Namen von allen, die Teil von Mercadona sind, möchte ich Portugal für die Unterstützung danken, diesen unternehmerischen Meilenstein in einem Land verwirklichen zu können, das uns vom ersten Tag an mit offenen Armen empfangen hat und ein Beispiel für Modernität und Innovation ist. Heute beginnt ein gemeinsames Projekt, um Wohlstand und Fortschritt in unserem Schwesterland zu schaffen.”

Auf der anderen Seite hat der Präsident der Kammer von Vila Nova de Gaia, Eduardo Vítor Rodrigues, das Unternehmen willkommen geheißen und erklärt: „wir sind stolz darauf, dass Vila Nova de Gaia zum Standort der Eröffnung des ersten Supermarktes von Mercadona, der größten spanischen Supermarktkette, in Portugal wird. Dies ist der Höhepunkt eines Prozesses, der viel gemeinschaftliche Arbeit gekostet hat und an dem nicht nur das Unternehmen, sondern auch die Stadtverwaltung, der Stadtrat von Freguesia de Canidelo und der Sport-Club von Canidelo beteiligt waren, der dank dieser Teilnahme seit über einem Jahr über ein neues Stadion und bessere Bedingungen für das Sporttraining verfügt. Diese Eröffnung ist von großer Bedeutung, da es sich um ein Unternehmen handelt, das fest an die soziale Verantwortung glaubt, die wir so sehr schätzen und den Bürgern dieser Stadt eine modernere Einkaufsmöglichkeit bietet. Wir danken Mercadona dafür, dass es den Markteinstieg in Portugal über Gaia Vorrang gegeben und das wirtschaftliche Interesse dieser Region berücksichtigt hat und zur Schaffung von Arbeitsplätzen beiträgt."

Mit dieser Eröffnung beginnt das Internationalisierungsprojekt des Unternehmens, in das es bisher mehr als 160 Millionen Euro investiert hat, hauptsächlich für den Bau von Supermärkten; von einem Logistikzentrum in Póvoa de Varzim (Porto); von seinen Büros in Porto und Lissabon; und einem Co-Innovationszentrum in Matosinhos (Porto), wo Co-Innovationssitzungen mit portugiesischen Kunden abgehalten werden, um ein Sortiment zu entwickeln, das ihrem Geschmack angepasst wird. Mit dem Ziel, weiterhin Wohlstand und Fortschritt in Portugal zu schaffen, plant Mercadona im Jahr 2019 mehr als 100 Millionen Euro in dieses Land zu investieren, was bedeutet, dass die Gesamtinvestition des Portugal-Projekts von Mercadona seit Bekanntgabe seines Einstieges in das Nachbarland im Jahr 2016 260 Millionen Euro übersteigen würde.

Darüber hinaus arbeitet Mercadona, für das die Figur des Lieferanten sehr wichtig ist, seit Jahren mit 300 portugiesischen Lieferanten zusammen. In diesem Sinne hat es seit Ankündigung seines Projekts Einkäufe im Wert von 203 Millionen Euro getätigt, wobei für 2019 Einkäufe im Wert von mehr als 90 Millionen Euro vorgesehen sind. Das Unternehmen, das derzeit 900 portugiesische Arbeitnehmer beschäftigt, plant 2019 die Zahl von 1.100 Mitarbeitern zu erreichen.

Mercadonas erster Supermarkt in Portugal, zu dem im laufenden Jahr neun weitere hinzukommen, befindet sich in den ehemaligen Installationen des Fußballfeldes Manoel Marques Gomes und ist auch das erste Mercadona-Projekt für soziale Verantwortung im Land, da aufgrund der zwischen dem Unternehmen und der Stadtverwaltung von Gaia, dem Stadtrat von Freguesía de Candelo und dem Sport-Club von Canidelo abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung Mercadona 2018 ein völlig neues Stadion mit besseren Mitteln für den Ablauf des Sporttrainings von Kindern und Jugendlichen baute, wobei es gleichzeitig das angrenzende Land des alten Fußballfeldes ausnutzen, um seinen gegenwärtigen und ersten Supermarkt unterzubringen.

Mit einer Verkaufsfläche von 1.800 Quadratmetern entspricht der Supermarkt von Canidelo dem neuen Konzept der Tienda Eficiente, das das Unternehmen schrittweise in seinen Filialen in Spanien umsetzt. Es zeichnet sich durch die Stärkung der Servicequalität und die Optimierung des Einkaufs für die Kunden aus. Es ist ein neues Supermarktkonzept, das den Energieverbrauch im Vergleich zu einem herkömmlichen Geschäft um bis zu 40% senkt.

Der Eröffnung morgen, folgt am 9. Juli die Eröffnung des Supermarktes in Matosinhos (Porto), das sich in der ehemaligen Konservenfabrik Vasco da Gama, einem historischen Gebäude, befindet. Damals verpflichtete sich das Unternehmen, das ursprüngliche Erscheinungsbild des Gebäudes beizubehalten und dabei die hundertjährige Geschichte und den einzigartigen architektonischen Rahmen zu bewahren. Es hat die ursprüngliche Fassade des Haupteingangs, das Siegel und den Innenkamin wiederhergestellt. Ein verlassenes Gebäude, das durch Mercadona wiederhergestellt wird und das Industriegebiet von Matosinhos wiederbelebt. Danach werden der Supermarkt in Maia am 16. Juli und der Supermarkt in Gondomar am 23. Juli eröffnet. Sie befinden sich alle im Distrikt Porto.

Project Mercadona

Mercadona ist ein Unternehmen mit Supermärkten und Online-Vertrieb mit Präsenz in Spanien und Portugal. Mit 87.000 Mitarbeitern, davon 900 in Portugal, wurde 2018 ein Umsatz von 24.305 Millionen Euro erzielt, nachdem ein Anstieg von 6% gegenüber dem Vorjahr verzeichnet wurde. Das Unternehmen, das 2018 ein Rekordinvestition in Höhe von 1.504 Millionen Euro machte, erzielte einen Nettogewinn von 593 Millionen Euro, und hat im Rahmen seiner gemeinschaftlichen Wachstumspolitik insgesamt im Sinne einer Prämie aufgrund der Erreichung von Vertriebszielen 325 Millionen Euro an seine Mitarbeiter verteilt.

Grundlegende Angaben über Mercadona in PortugalGrundlegende Angaben über Mercadona in Portugal.

Eduardo Vítor Rodrigues, Präsident der Kammer von Vila Nova de Gaia; Pedro Siza Vieira; stellvertretender Minister und Wirtschaftsminister; und Juan Roig, Präsident von Mercadona; während des offiziellen Besuchs im ersten Supermarkt von Mercadona Eduardo Vítor Rodrigues, Präsident der Kammer von Vila Nova de Gaia; Pedro Siza Vieira; stellvertretender Minister und Wirtschaftsminister; und Juan Roig, Präsident von Mercadona; während des offiziellen Besuchs im ersten Supermarkt von Mercadona in Portugal.

Juan Roig, Präsident von Mercadona; Pedro Siza Vieira; stellvertretender Minister und Wirtschaftsminister; und Eduardo Vítor Rodrigues, Präsident der Kammer von Vila Nova de GaiaJuan Roig, Präsident von Mercadona; Pedro Siza Vieira; stellvertretender Minister und Wirtschaftsminister; und Eduardo Vítor Rodrigues, Präsident der Kammer von Vila Nova de Gaia; in der Abteilung „Fertiggerichte“ des Supermarktes in Canidelo, Vila Nova de Gaia (Porto).

Pedro Siza Vieira; stellvertretender Minister und Wirtschaftsminister; Luís Medeiros Vieira, Staatssekretär für Landwirtschaft und Ernährung; Eduardo Vítor Rodrigues, Präsident der Kammer von Vila Nova de Gaia; nd Juan Roig, Präsident von MercadonaPedro Siza Vieira; stellvertretender Minister und Wirtschaftsminister; Luís Medeiros Vieira, Staatssekretär für Landwirtschaft und Ernährung; Eduardo Vítor Rodrigues, Präsident der Kammer von Vila Nova de Gaia; und Juan Roig, Präsident von Mercadona.

Außenansicht des ersten Supermarktes von Mercadona in Portugal in Vila Nova de Gaia (Distrikt Porto)Außenansicht des ersten Supermarktes von Mercadona in Portugal in Vila Nova de Gaia (Distrikt Porto).