Logo von Mercadona auf einer Fassade eines Supermarktes

Biscaya - Mercadona weiht in Berango ein neues, effizientes Geschäft ein

10. august 2018
  • Das neue Geschäft umfasst die Schaffung von 40 neuen stabilen und hochwertigen Arbeitsplätzen.
  • Dieses neue, effiziente Geschäft präsentiert Innovationen in allen Bereichen und Verbesserungen auf den Ebenen Umwelt, Technologie und Service mit dem Ziel, das Einkaufserlebnis seiner Kunden insgesamt zu optimieren.
  • Der neue Supermarkt erforderte eine Investition von etwa 4 Millionen, und an seinem Bau waren 81 Lieferanten beteiligt, die während der Bauphase mehr als 230 Leute beschäftigt haben.

Mercadona weiht heute einen neuen effizienten Supermarkt in Berango (Bizkaia) ein, konkret in der Gegend von Landaida Goikoa. Dieser Supermarkt, der mit dem neuen Modell des Tienda Eficiente von Mercadona eröffnet wird, das die Exzellenz im Service verstärkt und den Kaufakt seiner Kunden optimiert, präsentiert Verbesserungen, von denen sowohl die "Bosse" (Kunden) als auch die Arbeitnehmer, Lieferanten und die Gesellschaft profitieren.

Dafür zählt dieser neue Supermarkt auf Neuerungen in allen seinen Bereichen. Zum Beispiel verfügt er über spezielle Zeilen für Frischmilch und gekühlte Säfte, einen neue Ofenbereich mit Brotschneidemaschine und gekühltem Gebäck, einen neuen Verarbeitungspunkt für Fleisch, eine neue Fleischerei-Abteilung mit geschnittenem und verpackten Schinken, eine zentrale Gondel in der Parfümerie.Abteilung für spezialisierte Kosmetik, ein Service mit frisch gepresstem Orangensaft und eine neue Ausstellung für Muschelprodukte in der Fisch-Abteilung - neben anderen Neuigkeiten.

Darüber hinaus verfügt der Supermarkt von Berango unter anderem über einen neuen Eingang mit Doppelverglasung, die Zugluft verhindert, breitere Gänge und zwei neue Modelle von Einkaufswagen, viel ergonomischer und leichter.

Diese neue Generation des effizienten Supermarkts hat eine Verkaufsfläche von 1.500 Quadratmetern und verfügt über ein komplett erneuertes Design im Vergleich zum Vorgängermodell, mit neuen Farben und Materialien, sowohl an der Außenfassade des Zugangs zum Supermarkt als auch im Ausgabebereich der verschiedenen Bereiche. Man setzt weiter auf weite offene Räume, die den Eintritt von natürlichem Licht und warmen Farben in die Umgrenzung der verschiedenen Umgebungen erleichtern.

Beim Bau dieses neuen effizienten Mercadona-Geschäfts haben 81 Lieferanten teilgenommen, die während der Bauphase mehr als 230 Mitarbeiter beschäftigten.

Technologie und Ergonomie für die Arbeitnehmer von Mercadona

Um die täglichen Aufgaben der Arbeitnehmer zu erleichtern, umfasst der neue Supermarkt außerdem mehrere Maßnahmen, um die Ergonomie zu verbessern und Überanstrengungen zu beseitigen. Zum Beispiel wurde die neue Mercadona-Theke in Zusammenarbeit mit dem Institut für Biomechanik von Valencia entwickelt. Das Geschäft verfügt auch über Gemeinschaftsräume, in denen die Mitarbeiter mehr Komfort in ihren Erholungspausen genießen können, sowie über einen besser ausgestatteten Speisesaal und geräumige und komfortable persönliche Schließfächer.

Darüber hinaus ist dieser Nueva Tienda Eficiente von Mercadona vollständig technologisch verbunden, durch die Integration einer Reihe von elektronischen Geräten und kollaborativen Tools für Arbeitnehmer, mit denen Informationen aus jedem Bereich des Ladens geteilt werden können; was das Selbstmanagement jedes Supermarkts erleichtert und die Prozesse der gesamten Kette rationalisiert. Zu den neuen Geräten gehören unter anderem die Kassenzeile, Waagen oder der Einsatz von elektronischen Tablets, die Papier für administrative Aufgaben ersetzen. All dies ermöglicht es, die Prozesse zu optimieren und das Management des Ladens in Echtzeit zu kennen, was die Entscheidungsfindung erleichtert und zu mehr Agilität insbesondere bei der Verwaltung von frischen Produkten beiträgt. 

Energiesparen: Öko-effizientes Geschäft

Auf ökologischer Ebene wurden Maßnahmen ergriffen, die es ermöglichen, den Energieverbrauch um bis zu 40 % im Vergleich mit dem Modell des konventionellen Geschäfts zu reduzieren, und zwar aufgrund der Verbesserung der thermischen und akustischen Dämmung, indem die Materialen sowie die Wand und Deckenstärken optimiert wurden und mit neuen energieeffizienteren und umweltfreundlicheren Gefriertruhen. Darüber hinaus verfügt er über ein automatisiertes LED-Beleuchtungssystem, das nach Bereichen und Tageszeiten reguliert wird, um das Energiemanagement effizienter zu gestalten. 

Die Öffnungszeiten dieses Supermarktes sind von Montag bis Samstag, von 9:15 bis 21:15, und er verfügt über einen Parkplatz von mehr als 250 Plätzen, um allen Kunden, die mit einem Privatfahrzeug anreisen, den Einkauf zu erleichtern. Darüber hinaus hat Mercadona seine Lieferservice nach Hause aktiviert, ebenso den Online-Einkauf.

Mit dieser Neueröffnung werden die Kunden von Mercadona von der bekannten Geschäftspolitik S.P.B. (Siempre Precios Bajos = immer niedrige Preise) profitieren, die das Unternehmen exklusiv verfolgt und die darin besteht, den niedrigsten Stückpreis der Produkte in bester Qualität permanent zu garantieren. So kann Mercadona seinen Kunden, unabhängig davon, wer das Produkt herstellt, ein effektives Sortiment in höchster Qualität und zum niedrigstmöglichen Preis anbieten.

Im Jahr 2017 investierte Mercadona mehr als 180 Millionen Euro in den Umbau von 126 Supermärkten und die Eröffnung von weiteren 29 neuen Supermärkten mit diesem neuen Filialmodell.

Mercadona im Baskenland

Mercadona hat 16 Shops im Baskenland: fünf in Vitoria-Gasteiz (Araba / Álava), drei in Bilbao, in Barakaldo, Santurtzi und Basauri, Berango (Bizkaia); und je einen in Oiartzun, Irun, Eibar und Donostia / San Sebastian (Gipuzkoa). Die Belegschaft besteht aus 1.422 Mitarbeitern mit einer stabilen und hochwertigen Beschäftigung. Die erste Bauphase des Logistikgebäudes in Vitoria-Gasteiz wurde mit einer Investition von 50 Millionen Euro und der Schaffung von 200 Arbeitsplätzen abgeschlossen. Er unterhält hat auch Geschäftsbeziehungen mit 1.308 KMU im Baskenland und im Jahr 2017 hat er Einkäufe von baskischen Lieferanten im Wert von 423 Millionen Euro getätigt. Die Ausrichtung von Mercadonas auf lokale Produkte hat dazu geführt, dass während der letzten Saison 5.500 Tonnen frischer Fisch von den Märkten in Bizkaia und Gipuzkoa gekauft wurden. 236.000 Kilo Kartoffeln aus Álava mit Euskolabel; mehr als 252.000 Einheiten Butterbrötchen; und mehr als 12.000 Paprika. Darüber hinaus hat er, im Rahmen seiner unternehmerischen Verantwortung, in 2017 über 486 Tonnen Grundbedarfsgüter über die Lebensmittelbanken von Araba, Bizkaia und Gipuzkoa und die Suppenküche von Nuestra Señora de Los Desamparados in Vitoria-Gasteiz gespendet.